Jungweinprobe 04.2019

Schultheiß Hans-Peter Schüz eröffnete die Veranstaltung, indem er die 40 Teilnehmer begrüßte. Er bedankte sich bei den anwesenden Winzerinnen und Winzer für die Bereitstellung der Weinproben und es sei sehr erfreulich, dass so viele Winzer an der Jungweinprobe teilnehmen.
Von der Winzerschaft nahmen teil:
Frau Ries und Frau Volk sowie die Herren Gräf, Thomas Perll, Walter Perll und Rudolf Schöneberger. Herrn Willi Nickenig dankte Herr Schüz für die Bereitschaft wieder durch die diesjährige Jungweinprobe zu führen.
Sodann eröffnete Herr Nickenig die Jungweinprobe, wobei die einzelnen Proben von den Herren Schöneberger und Spandöck eingeschenkt wurden.
Folgende Weine kamen zur Probe:
WG Königshof: Fassprobe, Riesling, ?trocken genug? a. d. Lage Ohlenberg
WG Mathias Müller, Spay: Riesling, trocken, a. d. Lage Feuerlay
WG Heilig Grab: Riesling, Hochgewächs, ht, a. d. Lage Mandelstein
WG Jürgen Volk: Riesling, Hochgewächs, feinherb, o. Lagenbezeichnung
WG Toni Lorenz: Riesling, Hochgewächs, feinherb, a. d. Lage Mandelstein
WG Walter Perll: Riesling, feinherb, Cartawein, a. d. Lage Elfenlay
WG Rolf Bach: Blanc de Noire (a. d. Spätburgundertraube)
WG Rolf Bach: Gewürztraminer
WG August und Thomas Perll: Grauer Burgunder, Auslese, trocken, a. d. Lage Feuerlay
WG August und Thomas Perll: Kerner, Spätlese, a. d. Lage Weingrube, Weinberg Bellevue
Zu den von Herrn Nickenig im Einzelnen vorgestellten Proben, gab es ergänzende Hinweise von den anwesenden Winzern. ?Zwischen den einzelnen Proben vermittelte Herr Nickenig detaillierte Informationen über die meteorologischen Bedingungen in 2018, im Vergleich zu den langjährigen Durchschnittswerten, Hinweise auf die Bodenstrukturen der einzelnen Lagen. Auch das Thema ?Neues Weinbezeichnungsrecht? wurde angesprochen.
Am Ende der Veranstaltung dankte Schultheiß Hans-Peter Schüz für dessen Ausführung und den interessanten Abend. Der Dank war verbunden mit einem Weinpräsent.

Kommentar hinterlassen