Weinkultur und Geschichte …

waren die Schwerpunkte der diesjährigen Tagesfahrt des Weinkollegium Königliches Kelterhaus zu St. Remigius in Boppard.
Die Tagesfahrt ist fester Bestandteil des Jahresprogramms des Weinkollegium Boppard. Dabei geht es darum, auch die Weine und deren Erzeuger aus anderen Weinanbaugebieten kennenzulernen und den Weinsachverstand so zu erweitern. Ziele der diesjährigen Tour waren zwei Weinbaubetriebe in Rheinhessen und der Dom in Worms. Diese Ziele und die Tatsache, dass diese Exkursion wieder von Rainer und Helene Hildenbrand organisiert und geleitet wurden, sorgten für die rekordverdächtige Teilnehmerzahl von 46 Personen.
Bereits der erste Programmpunkt, der Besuch des Weingutes Knierim, einem 17 Hektar großen Weinbaubetrieb in Osthofen, geführt von einem jungen Winzerehepaar, war ein echtes Highlight. Der Gelbe Muskateller, eine Spezialität der Knierims, und der von Helene Hildenbrand gebackene Gugelhupf bildeten eine vollendete Symbiose.
So gestärkt begab man sich nach Worms, um ein bedeutendes Bauwerk romanischer Baukunst, den Wormser Dom „St. Peter“ zu besichtigen. Hervorragende Führerinnen ließen kein Detail unerwähnt und und keine Frage unbeantwortet.
Nach sich anschließender kurzer Fahrt nach Dittelsheim-Heßloch, kehrte man im urigen „Landhaus am Heidenturm“ zum Mittagessen ein.
Die etwas länger dauernde Fahrt nach Siefersheim, quer durch Rheinhessen, durch Weingärten, soweit das Auge reicht und hinein in die „Rheinhessische Schweiz“, zum Weingut der Familie Moebus, gab einigen Teilnehmern Gelegenheit, zu einem Verdauungsschläfchen. Die rührige Winzerfamilie Moebus, erzeugt nicht nur hervorragende Weine, sondern vermarktet einen guten Teil davon im eigenen „Eventhof“. Bei einer sechs Proben umfassenden Weinverkostung, mit einer reichlichen Winzervesper in der wunderschön hergerichteten „Kuhkapelle“, erhielten die Gäste aus Boppard von Herrn Moebus bzw. seiner Frau umfangreiche Informationen zum Weinanbau in dieser Region und zu den verkosteten Weinen, Weissburgunder, Chardonnay, Riesling, Weißer Burgunder, „Grenzgänger“ (Merlot / St. Laurent) und Merlot.
Zum Abschied, am frühen Abend, überreichte Schultheiß Hans-Peter Schüz Weinpräsente aus dem Bopparder Hamm.

Kommentar hinterlassen