Weinkollegium begieb sich auf Wein-Entdeckungsreise

Schauen oder besser gesagt schmecken wollten die Mitglieder und Freunde des Weinkollegiums aus Boppard, welche Weine auf der ?Schäl Sick? ausgeschenkt werden.
So begab man sich im Sonderbus nach Koblenz-Ehrenbreitstein, ins Mühlental, zum Weingut der Familie Wagner. Bereits 1020 veranlasste der Kurfürst zu Trier den dortigen Weinanbau. 1950 übernahm die Familie Wagner das Weingut und baut heute in 3. Generation auf der größten, zusammenhängenden Rebfläche am Mittelrhein, es sind immerhin 7 ha, mehrere Rebsorten an.
Herr Wagner, Sen. selbst übernahm es sechs seiner Weine zur Probe zu bringen. Zum Empfang allerdings gab es einen exzellenten Riesling Sekt aus dem Hause Von Canal.
Nacheinander wurden Proben vom Grauburgunder, Riesling (2) , Gewürztraminer, Blanc de Noir und Regent gereicht. Garniert wurden die Proben durch interessante Informationen über das Weingut und seine besondere topografische Lage. Zur Halbzeit gab es einen reichhaltigen Winzerteller.
Um eine weingenüssliche Erfahrung reicher, denn nicht alle Teilnehmer kannten dieses Weingut, wurde die Rückfahrt nach Boppard angetreten.?

Kommentar hinterlassen